Dschungelcamp

Buenos días. Da sind wir. Im Dschungel & Speed Boaten geschmeidig durch den Amazonas von Kolumbien nach Peru.

Jungle. Könnt ihr Euch vorstellen. Abfahrt 2 Uhr nachts. Und was siehste? Erstmal nüschts. Und dann. Bäume. Viele Bäume. Krombacher hat sein Versprechen eingelöst, wenn ihr mich fragt. Von meinen FARC Buddies jedoch bisher noch keine Spur.

Einreiseformalitäten werden hier ganz unkompliziert bei so nem Panflöter im Wohnzimmer erledigt. Er hatte extra Kerzen angemacht.

Erzählungen zufolge hielt sich das Wildlife bedeckt. Wie der Name Speed Boat ja auch vermuten lässt, waren wir für die Kroks auch einfach zu zügig unterwegs. Während also Juans Akku nach Baum 1.174 schon fast leer war, hab ich wie schon seit Tagen konsequent meinen Jungle Diva Beauty Schlaf gehalten. Weiterhin ohne sichtbare Ergebnisse.

Wir haben unser Dschungel Camp derzeit in Iquitos/Peru aufgeschlagen. Mitten im Amazonas, umgeben von Anacondas und nur mit mehrtägiger Bootsfahrt oder Flugzeug erreichbar.

Da kann man verstehen, dass hier jeder gucken muss wo er bleibt. Nach mehrfachem Angriff auf meinen Körper bin ich völlig verquaddelt und aufgeschwollen. Auch abseits der Hüfte. Die Tatsache dass Juan unversehrt ist, lässt mich darauf schliessen, dass die Angreifer an seinem natürlichen Jungle Cologne gnadenlos verrecken. Das gleiche Gefühl hatte ich nämlich zwischenzeitlich auch.

Sooooo, dachte ich, nach einer gepflegten Dusche und dem dringend fälligen Klamottenwechsel wäre es mal Zeit für eine Elternkompatible Jungle Expedition. Der Besuch eines Schmetterlings-Rescue Centre im Amazonas. Hach, isset nicht schön??? Ja zugegeben, hört sich erstmal nicht so an als ob es auf die Liste der 100 Things to do before you die erscheinen sollte. Seh ich ein. Wenn dann jedoch Papageie vorbeidüsen, der wilde Amazonas Affe mir mein Kleid vom Leib reißt, und der Sprit des Bootes mitten auf dem Amazonas alle ist, klingt das doch schon besser und man wünscht man sich, der Captain hätte getankt, ich hätte ne Tollwutimpfung und die beiden Augen die da aus dem Wasser gucken haben
schon gegessen. Man könnte zumindest noch einen Punkt der Liste abhaken, falls wir keine Tankstelle finden.

Der einzige bleibende Schaden des Trips ist Juannis Sonnenstich. Dr Bob denkt er wird überleben. Den Dschungelkönigtitel hab ich jetzt quasi in der Tasche.

Die meisten von euch verstehen’s, für alle anderen der Hinweis was ich eigentlich nur sagen will – Der Amazonas ist mal eben der Hammer. Rausholen könnte man mich hier dennoch bald, und RTL braucht bei mir sicher auch nicht anklopfen. Ich hab erstmal genug von frittierten Alligator Hoden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s