Laudatio

15 450 km, 10 Boote, 35 Busse, 61 Betten, 1 Argentinische Kuh und 23 Immodium Tabletten später.

Ich danke allen Südamerikanern, die so getan haben, als würden sie mich verstehen. Ich hab das gleiche mit euch gemacht.

Ich danke, den 1475 Seitenaufrufen meines Blogs. Selbst wenn die Hälfte davon unsere Eltern waren, hattet ihr übrigen 725 wohl hoffentlich auch ein bißchen Spaß daran. Oder nix zu tun. Die, die von http://www.getdentalimplants.com weitergeleitet wurden mal ausgenommen.

Wir danken unserem Tourbüro. Ohne Dich wäre die Mahngebühr für Nicht bezahlte Parkzettel ins Unermessliche gestiegen, alle Hochzeitseinladungen wären unbeantwortet und die Kreditkarte wegen Überlastung gesperrt geblieben. Ein guter Draht zu Interpol kann nie schaden, und die Bereitstellung unserer mehrmals verbusselten Flugdaten war immer sehr willkommen. Auch die untergejubelten Trombose-Socken habe ich inzwischen gefunden. Du weißt einfach was das beste für uns ist.

Danke Don Juan. Du warst mein tägliches Highlight dieses Trips. Auch wenn der Kamin nur am Verpuffen war, ohne deine Erfahrung als Pfadfinder hätten wir es wohl nicht bis ans Ende der Welt geschafft. Ich bin mir sicher, Deine Kompasslesefähigkeiten wurden nur durch die geometrischen Auswirkungen des Sonnensturms beeinträchtigt. Noch immer schwerst beeindruckt von deinen rapiden Fortschritten im Lernen einer Fremdsprache und wie du dem Ranger auf die Frage, ob wir zum Valle Francés unterwegs sind, deutlich zu verstehen gegeben hast, dass wir aus Deutschland kommen. Als du den neunjährigen Jungen mit Hola Bonito begrüßt hast, hatte ich allerdings Sorge, sie verhaften dich schon in der ersten Woche. Deinem Gesichtsausdruck zu urteilen, befürchtest du ähnliches nachdem du das Wörterbuch gezückt hattest. Wie du tapfer Proviant für drei Wochen getragen hast, obwohl wir nur 5 Tage unterwegs waren. Nur weil ich Angst hatte zu verhungern. Und vor allem Deine unendliche Geduld am Kühlregal, wenn ich mich zwischen Erdbeer und Vanilleyoghurt nicht entscheiden konnte. Auch nicht, wenn Vanille schon ausverkauft war. Ich hätte dich jedoch am liebsten von der Klippe geworfen, als du mich mit deinem ’step by step‘ Gefasel den Canyon hochkriegen wolltest. Doch du warst schneller.

Und ihr Pauschalreisetouristen – schön, dass es Euch gibt. Wenn wir auf einmal alle anfangen das Hotel zu verlassen, würde das nur bedeuten, dass ich ständig mein Handtuch und eine Packung Parmesan mit mir rumschleppen muss. Ich weiss, dass Respekt und Interesse für die Einheimischen und deren Kultur etwas viel verlangt ist. Ihr seid ja schließlich im Urlaub. Wenigstens doch aber für Eure Pauschalreisefreunde. Aber sollte ich einen von Euch jemals wieder erwischen wie ihr mit eurer Gabel direkt aus den Pötten vom Buffet esst, dann sag ich Euch, dann schlackern Euch die Ohren. Dann flipp ich nämlich wirklich aus.

Ich danke allen, die sich in meinem Blog wiederfanden oder angesprochen fühlten für Euren Humor. Das meiste war komischerweise ernst gemeint.

Soooo. Offski-kowski. Das war’s. Ich packe meinen Koffer. Juanni muss ich zurücklassen. Einer muss ja arbeiten. Ich hoffe er hat seinen Orientierungspunkt. Wir sind am südlichsten Zipfel des Kontinents. Chancen stehen gut, dass er in die richtige Richtung reist.

Ganz fertig bin ich noch nicht. 27.483 km liegen noch vor mir. Buenos Aires – Saõ Paulo – Bogotá – Madrid – Düsseldorf – Wolfenbüttel. Ist wie beim Trekken. Warum den direkten Weg nehmen, wenn man auch ne Woche unterwegs sein kann. Aber dann bin ich Zuhause. Wobei Zuhause war ich auch überall dort, wo wir die letzten Wochen waren. Zumindest sah unser Zimmer innerhalb weniger Minuten immer so aus.

Es ist also noch nicht der Zeitpunkt gekommen, wo die Schüppe ausgefahren wird. Die Tränen fließen frühestens,s wenn aus den Lautsprechern wieder eine dieser undefinierbaren Fremdsprachen ertönt und sagt: Zänk you för trävelling wis Deutsche Bahn.

Danke Südamerika, du warst weltklasse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s